Auch wenn Manchester City am Mittwochabend den Sprung an die Tabellenspitze der Premier League verpasst hat, so konnten die Sky Blues doch an die zuletzt gezeigten Leistungen anknüpfen.

Obwohl Pep Guardiola vor der Reise in den Villa Park offen über seine Auswahl sprach, konnte der Titelverteidiger der Premier League einen 2:1-Sieg in den Midlands einfahren.

Für Steven Gerrard war es die erste Niederlage als Trainer von Aston Villa, seit die ehemalige Liverpooler Ikone im vergangenen Monat das Kommando übernommen hat. Wir werfen einen Blick auf die wichtigsten Punkte, die City in der Woche zum fünften Sieg in Folge verholfen haben.

City marschiert weiter

Auch wenn Manchester City zum Ende des Oktobers einen kleinen Rückschlag erlitten hat, so hat sich die Mannschaft von Guardiola nach der letzten Länderspielpause doch wieder erholt.

Nach dem 2:1-Sieg gegen den französischen Spitzenklub PSG vor genau einer Woche, der den Einzug in die K.-o.-Phase der diesjährigen Champions League sicherte, kann man kaum behaupten, dass die Sky Blues am Mittwochabend nicht ein würdiger Sieger waren.

Nach 27 Minuten ging City durch einen herrlichen Treffer von Ruben Dias verdient in Führung und krönte seine beeindruckende Leistung in der ersten Halbzeit mit einem herrlichen Tor kurz vor der Pause, das die Führung verdoppelte.

Bernardo Silva traf mit einem spektakulären Volleyschuss ins Netz und zeigte damit, dass die Mannschaft vor der Weihnachtspause zu ihrer besten Form findet.

Auch wenn Guardiola vor der Reise in den Villa Park öffentlich über seine Auswahl sprach, lobte der frühere Bayern-Boss zu Recht eine weitere professionelle Auswärtsleistung.

Die City-Fans hätten sich nach den vielen Verletzungen und Sperren im eigenen Lager nichts Besseres wünschen können, als dass Jack Grealish nach seiner Rückkehr von einer Gehirnerschütterung einen kurzen Auftritt gegen seinen ehemaligen Verein hatte.


Empfehlung der Redaktion

Wettanbieter
Wettmärkte
Promo
Bewertung
Zum Anbieter
80
100% Neukunden Bonus
bis zu 100€
 4.5/5
Bet-at-Home im Test
Sportwettenanbieter-green-button

Positives aus der zweiten Halbzeit für Gerrard

Nachdem Gerrard im vergangenen Monat die Entscheidung getroffen hatte, die Rangers zu verlassen und Dean Smith im Villa Park zu ersetzen, legte er mit zwei Siegen gegen Brighton und Crystal Palace einen fulminanten Start in seine Amtszeit hin.

Doch obwohl der neue Trainer von Villa seit seiner Ankunft in den Midlands bereits viel Lob geerntet hat, ist sich der 41-Jährige zweifellos bewusst, dass er am Mittwochabend vor einer schweren Aufgabe stand.

Trotz des 0:2-Rückstands zur Halbzeitpause kann Gerrard dem Auftritt gegen die wohl beste Mannschaft Europas durchaus etwas Positives abgewinnen.

Ollie Watkins erzielte nur zwei Minuten nach der Pause sein viertes Saisontor in der Premier League, und auch in der zweiten Halbzeit gab es Phasen, in denen Villa die besseren Chancen hatte, ein Tor zu erzielen.

Als der 18-jährige Carney Chukwuemeka 15 Minuten vor Schluss Ederson zu einer Glanzparade zwang, hätte die Mannschaft von Gerard einen Punkt verdient gehabt.

Doch auch wenn der neue Trainer von Villa am Mittwochabend seine erste Niederlage einstecken musste, sollten die Clarets mit der Aussicht auf ein Leben unter Gerrard zufrieden sein.

Wie geht es für beide weiter?

Auch wenn Manchester City am Mittwochabend nicht den Weg zurück an die Tabellenspitze gefunden hat, wird der Titelverteidiger zweifelsohne durch eine weitere professionelle Leistung gestärkt werden.

Nach dem verdienten Sieg im Villa Park und dem derzeitigen Aufschwung wird Guardiolas Mannschaft alles daran setzen, den Schwung auch in den kommenden hektischen Spielen beizubehalten.

Das nächste Spiel für die Sky Blues findet am Samstagabend an der Vicarage Road statt, wo sie auf Watford treffen.

Bei Aston Villa musste Gerrard die erste Niederlage seit seinem Wechsel von den Rangers im vergangenen Monat hinnehmen. Der ehemalige englische Kapitän wird von seiner Mannschaft verlangen, dass sie sich an diesem Wochenende sofort erholt.

Vor der emotionalen Begegnung gegen Liverpool am 11. Dezember sind die Gastgeber am Sonntagnachmittag im Villa Park zu Gast, wenn sie ein angeschlagenes Leicester empfangen.

Spielbericht:

Aston Villa: Martinez, Cash, Konsa, Mings, Targett, McGinn, Nakamba, Luiz, Bailey, Watkins, Buendia

Auswechselungen: Young, Sanson, Chukwuemeka

Manchester City: Ederson, Cancelo, Dias, Ake, Zinchenko, Fernandinho, Rodri, Silva, Sterling, Jesus, Mahrez

Auswechslungen: Grealish

Tore: Aston Villa: Watkins 47′ – Manchester City: Dias 27′, Silva 43′

Gelbe Karten: N/A

Rote Karten: N/A

Schiedsrichter: Mike Dean


Link zum Stream bei Bet365 bet365 Livestream bet365
Link zum Stream bei Betway Stream bei Betway Betway
Link zum Stream bei Tipico Stream bei Tipico Tipico
Link zum Stream bei WilliamHill Stream bei WilliamHill WilliamHill

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.