Die Golden State Warriors wollen am Dienstag in Spiel 2 in der Oracle Arena den Heimvorteil gegen die Houston Rockets behalten.

Die Houston Rockets werden sich Ärgern, nachdem Sie bei ihrer 104-100 Niederlage gegen die Warrios im ersten Spiel schmerzhaft unterlegen waren. James Harden führte das Team mit 35 Punkten und sechs Vorlagen an, punktete aber nur neun von 28 vom Feld. Eric Gordon folgte mit 27 und Chris Paul mit 17 Punkten. Aber leider erzielte kein weiterer Spieler mehr als acht Punkte.  Als Team punkteten die Rockets nur 41 Prozent vom Feld und 14 von 47 von der 3-Punkte-Linie. Normalerweise führt das zu einem Rückstand, doch sich kommen im letzten viertel einen 21 Punkte Schnitt halten.

In der Zwischenzeit werden die Golgen State Warriors erleichtert sein, nachdem Sie ihren Heimvorteil halten konnten. Kevin Durant setzte seine glühende Form mit einer Punkteanzahl von 35 Punkten bei 11 von 25 Würfen fort. Stephen Curry hatte ein ruhiges Spiel von 18 Punkten mit vier Vorlagen, während Draymond Green und Andre Iguodala jeweils 14 Punkte erzielten. Als Team punkteten die Warriors 50 Prozent vom Feld und sieben von 22 von der 3-Punkt-Linie. Die meiste Zeit des Spiels schienen sie die Kontrolle zu haben, trotzdem war es keine dominante Leistung, da sie 40 Sekunden vor Spielende nur mit zwei Punkten in Führung lagen.

Betrachtet man die Wett-Trends, so sind die Rockets 9-3-1 ATS in ihren letzten 13 gegen die Western Conference, 5-2 ATS in ihren letzten sieben Spielen gegen eine Mannschaft über .600 und 9-3 ATS in ihren letzten 12 Spielen insgesamt. Die Warrior sind 6-0 ATS in ihren letzten sechs Spielen gegen eine Mannschaft über .600, 10-22-1 ATS in ihren letzten 33 Heimspielen und 5-2 ATS in ihren letzten sieben Spielen.

Die Rockets werden alles dafür tun um die Niederlage vergessen zu machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.